Sample Heading

Regie: Adam McKay
mit Christian Bale, Amy Adams, Steve Carell u.a.
132 Min., USA 2018, FSK k.A.

Von den Anfängen als Uni-Abbrecher über die Lehre unter Richard Nixon bis zum Höhepunkt der Macht als Vizepräsident der Vereinigten Staaten — das satirische Biopic „Vice – Der zweite Mann“ fasst mehrere Jahrzehnte US-amerikanischer Geschichte zusammen. Im Mittelpunkt steht dabei der unaufhaltsame Aufstieg eines Mannes: Dick Cheney (Christian Bale), ein Machiavelli der Moderne.
Der US-amerikanische Präsident gilt als einer der mächtigsten Menschen der Welt, und in Ausnahmen trifft dies sogar auf dessen zweiten Mann zu. Dick Cheney ist eine solche Ausnahme. Der Bürokrat und Washington-Insider, der als rechte Hand von US-Präsident George W. Bush (Sam Rockwell) fungierte, entwickelte sich nach der Jahrtausendwende nicht nur zu einem der einflussreichsten Politiker weltweit, sondern auch zu einem der mächtigsten Vizepräsidenten der amerikanischen Geschichte. Er begleitete Bush von 2001 bis 2009 durch zwei Amtszeiten und verstand es dabei, seine Macht an der Seite von Verteidigungsminister Donald Rumsfeld (Steve Carell) und Außenministerin Condoleezza Rice (LisaGay Hamilton) zu nutzen. Viele seiner Entscheidungen sowie sein außenpolitisches Wirken haben das Land entscheidend geprägt und sind selbst noch ein gutes Jahrzehnt nach seiner Vizepräsidentschaft spürbar.
„Vice – Der zweite Mann” läuft zur PREVIEW am 18. Februar im englischen Original mit deutschen Untertiteln. Zum Bundesstart am 21. Februar zeigen wir die deutsche Fassung.

vice
im CAPITOL
14. - 20. Februar

Do

Fr

Sa

So

Mo

Di

Mi
PREVIEW: Vice – Der zweite Mann (OmU)20.00

Das Programm wird wöchentlich erneuert und sofort veröffentlicht. Vorführungstermine, die über den angezeigten Zeitraum hinausgehen, stehen noch nicht fest.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>