Sample Heading

Regie: Andrey Konchalovskiy
mit Yuliya Vysotskaya, Christian Clauß, Philippe Duquesne u.a.
132 Min., Russland/Deutschland 2016, FSK 12

Frankreich im Zweiten Weltkrieg: Die adlige Exilrussin Olga, Redakteurin bei einer renommierten Modezeitschrift, engagiert sich heimlich für die französische Widerstandsbewegung. Die gefährliche Tätigkeit wird ihr zum Verhängnis, als deutsche Besatzer bei einer Razzia in ihrer Wohnung zwei jüdische Kinder entdecken, die sie dort versteckt hält. Im Gefängnis fällt die elegante junge Frau dem Nazi-Kollaborateur Jules auf, der für ihren Fall zuständig ist. Der Familienvater stellt ihr eine mildere Bestrafung in Aussicht, sollte sie seinen sexuellen Avancen nachgeben. Olga ist zu allem bereit, um ihre Freiheit wiederzuerlangen und willigt ein. Doch als Jules auf unerklärliche Weise verschwindet, wird sie umgehend in ein Konzentrationslager gebracht.
Bei den diesjährigen Filmfestspielen von Venedig erhielt Andrey Konchalovskiy für „Paradies“ den Silbernen Löwen als bester Regisseur.

Paradies
im PALATIN
27. Juli - 02. August

Do

Fr

Sa

So

Mo

Di

Mi
Paradies (OmU)
19.30

19.30

19.30
14.45
19.30

19.30

19.30

19.30

Das Programm wird wöchentlich erneuert und sofort veröffentlicht. Vorführungstermine, die über den angezeigten Zeitraum hinausgehen, stehen noch nicht fest.

„Paradies” läuft im französischen, deutschen und russischen Original mit deutschen Untertiteln.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>